Beauty, Interview
Kommentare 1

INTERVIEW: Enrico Farkas; Kérastase Experte – Salon Farkas & Manthei

 

 

Wie wasche ich mein Haar richtig?

Zuerst werden die Haare angefeuchtet und mit einem auf die Haarstruktur und Kopfhaut abgestimmten Haarbad einschampooniert. Sind die Haare lang, oder wurden sie mit viel Stylingmittel frisiert, sollten sie am besten zwei Mal gewaschen werden. In diesem Fall ist es auch normal, dass sich bei der ersten Wäsche nicht so viel Schaum wie üblich bildet. Nach jedem Haarbad sollte Conditioner angewendet werden.

Welche Styling Tools sollte jede Frau haben?

Frauen mit kurzen Haaren sollten auf jeden Fall Schaumfestiger (z.B. Kératase Volumactive Mousse, 125ml, ca. 22,50€), strukturgebende Stylingcreme und ein leichtes Haarspray besitzen. Bei längeren Haaren empfehle ich Sprühfestiger (z.B. Kérastase Volumactive Geleé de Soin, 100ml, ca. 22,50€), leichtes Haarspray, und ein Glanzspray für das Styling. Besonders im Sommer eignet sich hier das neue Hulie Céleste von Kérastase (125ml, ca. 24€), da es neben wunderbarem Glanz auch optimalen Sonnenschutz bietet.

 

Gibt es eine einfache, aber doch glamouröse Frisur, die man schnell selber stylen kann?

Die heutige Frisurenmode zeigt, dass auch einfache, schlichte Formen und Proportionen durchaus glamourös wirken können. Ob natürliche Wellen, oder ein klarer Dutt – alles ist erlaubt. Wichtig bei jedem Styling ist jedoch, dass die Haare glänzen. Stumpf aussehende Wellen oder ein ausgefranster Dutt können den glamourösen Auftritt schnell zunichtemachen.

 

Wie wird strapaziertes Haar wieder fit?

In diesem Fall hilft nur eins: Pflege, Pflege, Pflege! Außerdem sollte man die Finger von Hitze, Toupieren, Haarnadeln, straffen Haargummis und allem, was die Haare sonst noch strapaziert, lassen. (ausführliche Pflegehinweise im letzten Interview).

 

Was sollte im SOS-Kit für die Schreibtischschublade enthalten sein?

Ein SOS-Kit sollte auf jeden Fall ein Haargummi, eine Flasche Haarspray in der praktischen Reisegröße und, für den schlimmsten Notfall, auch eine stylische Baskenmütze enthalten.

 

Wie pflege ich lockige Haare perfekt?

Lockige Haare sind oft von Natur aus etwas „durstiger“. Aus diesem Grund ist es essentiell, dass die Haare mit reichhaltigen Haarpflegemitteln verwöhnt werden. Ideal eignet sich hier die Oléo-Curl Serie von Kérastase. Die Haare mit dem Bain Oléo-Curl (250ml, ca. 17€) schampoonieren, als Conditioner eine leichte Feuchtigkeitspflege benutzen (z.B. Lait Vital von Kérastase, 200ml, ca. 22,50€) und bevor diese ausgewaschen wird, die Haare sanft durchkämmen. Dies ist die einzige Ausnahme, denn normalerweise dürfen Locken niemals gekämmt, sondern nur mit den Fingern vorsichtig entwirrt werden. Das handtuchtrockene Haar wird dann mit der Oléo-Curl Pflegecreme (100ml, ca. 21€) definiert und in Form gebracht. Wenn die Locken an der Luft getrocknet werden ist es wichtig, erst ins Haar zu fassen, wenn es komplett trocken ist. So bleibt eine geschlossene Lockenstruktur erhalten. Bei Wellen, die eher kraftlos sind, oder Locken, die schnell aushängen empfehle ich, den Fönaufsatz kopfüber und von unten in die Haare zu halten. Auch hier gilt, erst nach dem Trocknen in die Haare zu fassen, damit die Locken nicht zerfallen. An Tagen, an denen die Haare nicht gewaschen werden, können die Locken einfach mit angefeuchteten Fingern durchgeknetet und einzelne Strähnen definiert werden.

 

Meine Haare hängen oft einfach nur schlaff herunter. Gibt es Tipps und Tricks?

Ein guter Friseur sollte den Schnitt auf die Haarstruktur abstimmen, sodass die Haare nicht nur herunter hängen, sondern stets schön in Form fallen. Konsequente Pflege sorgt natürlich auch für mehr Spannung und Widerstandskraft.

 

Meine Kopfhaut ist so gereizt und juckt oft. Was kann ich dagegen tun?

Bei gereizter und juckender Kopfhaut sollten speziell darauf abgestimmte Pflegeprodukte verwendet werden. Am besten eignet sich hier das Bain Dermo Vital für feines, oder das Bain Dermo Riche für kräftiges Haar von Kérastase (250ml, ca. 17€). Diese schonen die Kopfhaut und wirken regulierend.

 

Was sollte ich beim Styling mit dem Glätteisen beachten?

Ein hochwertiges Glätteeisen ist die Grundlage, auch wenn es teuer ist – die Investition lohnt sich. Beim Haareglätten gelten ähnliche Regeln wie beim Bügeln einer Seidenbluse: Niemals zu lange an einer Stelle verweilen und nur ein Mal pro Haarsträhne ansetzen. Ganz besonders wichtig ist es außerdem, Hitzeschutzprodukte zu verwenden. Die Thermo-aktive Pflege-Emulsion Ciment Thermique von Kérastase (125ml, ca. 21€) beispielsweise schützt das Haar nicht nur, sondern pflegt gleichzeitig und verbessert die Haarstruktur. Damit die Haare nach dem Glätten nicht nur kraftlos herunter hängen, sollte das Glätteeisen zur Haarspitze hin mit etwas Schwung geführt werden. So bekommen die Haare einen natürlicheren Fall und sehen vitaler, nicht nur wie „glattgebügelt“ aus.

 

 

Habt Ihr Lust auf mehr Expertentipps auf Style and Beauty? Dann schaut doch ab nächsten Dienstag hier öfters vorbei. Die coolsten Make-up Visagisten & Hairstylisten werden Euch in loser Reihenfolge ab Dienstag die heißesten Tipps & Tricks verraten. Seid gespannt!

 Bild via Kérastase PR

1 Kommentare

  1. Hach, Enrico ist einfach super!

    Schade dass ich nicht in der Nähe von Berlin wohne, ich würde keinen anderen Friseur nochmal an meine Haare lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.