Alle Artikel mit dem Schlagwort: Parfum

Diese 6 Parfüms liebe ich abgöttisch

    Ich liebe Parfüms! Es gibt eigentlich kaum einen Tag, wo ich nicht zu einem meiner Lieblingsdüfte greife. Für mich ist der passende Duft einfach das wichtigste Accessoire zu meinem Outfit und untersteicht meine Persönlichkeit. Ein Duft kann mein Wohlbefinden steigern oder mich aufmuntern. Früher hatte ich ungelogen 20 – 30 Flaschen im Schrank stehen. Mittlerweile habe ich jedoch deutlich weniger Flaschen im Schrank stehen.

Tom Ford Beauty: Die Private Blend All Over Body Sprays

  Aufmerksame Blogleser werden wissen, dass ich die Düfte von Tom Ford einfach liebe. Black Orchid gehört seit seiner Lancierung zu meinen Duftfavoriten und ist kaum mehr aus meinen Duftschrank wegzudenken. Ein weiteres Highlight bei Tom Ford ist die Private Blend Collection mit mehr als zwanzig Unisex Eaux de Parfum. Alle Düfte basieren auf dem kostbaren Extrakt einer Duftnote, darunter Amber, Tabak, schwarze Orchidee, Leder, Gardenie und Adlerholz. Jede dieser Noten wird durch weitere, außergewöhnliche Ingredienzien abgerundet.

Dufttipp für Männer! Acqua di Bergamotto von Ermenegildo Zegna

Im Sommer darf ein Parfüm ruhig etwas erfrischend und belebend duften. Ein heißer Kandidat der genau in diese Richtung geht ist der neue Duft von Ermenegildo Zegna „Acqua di Bergamotto“, der vor wenigen Wochen in Deutschland lanciert wurde. Sofort nach dem Aufsprühen strahlt der leichte, frische Duft eine gewisse Luxuriösität aus und weckt Erinnerungen an längst vergessene Urlaube in Italien am Meer.

Duftpremiere: Azzedine Alaïa präsentiert sein erstes Parfum!

“Einen Duft zu kreieren ist, als würde man einer Frau etwas anvertrauen, als würde man ihre Zukunftsvisionen erfüllen, bevor sie ihr bewusst sind. Dabei weiß man doch, dass ihre Sehnsüchte wandelbar sind. Mein Duft geht mit der Zeit, er zeichnet sich durch die Gewagtheit einer fortdauernden Gegenwart aus. Als Duft, gleichzeitig des Tages und der Nacht, ist er der umfassende Ausdruck meiner widersprüchlichsten Gefühle, die ich den kostbarsten Begegnungen meines Lebens zu verdanken habe.” Azzedine Alaïa