Beauty
Schreibe einen Kommentar

Dufttipp: Black Opium von YSL

YSL Black Opium

Als Yves Saint Laurent 1977 Opium lancierte, ahnte er wahrscheinlich nicht welchen Klassiker er damit auf den Markt brachte. Im Herbst 2014 wurde nun ein neues Kapitel der Erfolgsgeschichte geschrieben – mit Black Opium.

Der Duft präsentiert sich sehr sinnlich, orientalisch und rockig. Mit den Duftnoten von Patschuli, Zeder, Vanille und Kaffee ist er mein Favorit für die kommende Partysaison. Ein Duft, der auffällt und hervorragend zum kleinen Schwarzen passt.

Kennt Ihr das, ihr schnuppert zum ersten Mal einen Duft und kommt nicht mehr davon los? So erging es mir mit Black Opium. Für mich ist ein Duft ein Statement zum Look und unterstreicht die Persönlichkeit der Trägerin. Black Opium ist ein Duft der sofort auf eine Art und Weise irgendwie elektrisierend wirkt.

Der Auftakt weckt mit einer kraftvollen Kaffeebohnen-Note die Lebensgeister und kitzelt die Sinne wach. Dann entfalten die weicheren, feminineren Akkorde von Sambac-Jasmin und Orangenblüten-Absolu ihre Sinnlichkeit, die von betörender Vanille und holzigen Zedern-und Patschuli-Noten abgerundet wird, um in einer faszinierenden Vielschichtigkeit, Tiefe und Eleganz auszuklingen.“

Ein weiteres Highlight für mich ist der wunderschöne Flakon, der mit seiner Form Erinnerungen an den legendären eckigen Opium Flakon weckt, aber mit seinen subtil glitzernden Finish viel moderner und stillvoller wirkt.

Das Gesicht des Dufts ist keine geringere als das britische Model Edie Campbell, die all die Facetten der Black Opium Frau verkörpert. Eine Frau mit eigenem Stil und die schon heute als Beauty Ikone für eine ganze Generation gilt.

Seit September ist Black Opium im Handel für ca. 84 Euro (50 ml) erhältlich. Ein Duft der sich meiner Meinung nach absolut lohnt und einfach unwiderstehlich ist.

Bild via Style and Beauty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.