Interview
Schreibe einen Kommentar

Interview: Peter Philips über das Spring-Summer Ready-to-Wear Show’s Makeup 2012

Was war Ihre Inspiration für das Make Up für die Prêt-à-Porter Kollektion Spring/Summer 2012 Show? Gab es von Karl Lagerfeld spezielle Wünsche dazu?
Um die Inspiration dieses fantastischen Unterwassermärchens – eine Stimmung der Leichtigkeit – zu treffen, wünschte Karl Glanz und Perlen für dieses Makeup. Er fertigte einige wunderschöne Skizzen an, auf denen die Mädchen perlenbesetzte Ohren und ein mit Perlen verziertes Rückgrat hatten.
Wo lag der Fokus dieses Makeups?
Im Vordergrund standen Leuchtkraft, Reinheit und ein Hauch Humor. Den Teint ließ ich blaß und mit einem pink-koralligen Rouge schimmern.
Das Augenlid, nass glänzend, wurde mit einem schwarzen Eyeliner vollendet. Leicht glänzende Lippen und „Perlen-Piercings“ rundeten diesen Look ab. Die Wirbelsäule entlang war der Rücken einiger Mädchen mit Perlen verziert.
Welche Produkte haben Sie für diesen Look benutzt?
Für den Teint wählte ich „Vitalumière Hydra“ und „Vitalumière Aqua Cream Compacts“. Die Augen strahlten mit „Stylo Yeux Waterproof – Ebène“, „Mascara Inimitable – Noir“, „Le Crayon Khôl – Clair“ und zwei Nuancen von „Illusion d’Ombre – Fantasme und Emerveillé“. Auf den Wangen verwendete ich das „Blush Horizon de CHANEL“ und auf den Lippen durften „Rouge Coco – Baume“ und „Lèvres Scintillantes – Plaisir“ nicht fehlen.
Welches Produkt wurde von Ihnen speziell für diesen Look entwickelt?
Speziell für diese Show kreierte ich exklusiv einen weißen, perligen Nagellack, «LE VERNIS – Attraction». Für „farbenfrohere“ Momente der Show verwendete ich 3 neue Nuancen des LE VERNIS – April, May und June, die im nächsten Frühjahrslook 2012 erscheinen werden.
Haben Sie ein paar Profitipps oder Tricks, die Sie uns verraten möchten?
Dieser Look ist sehr tragbar und zugänglich. Er ist leicht anzuwenden und schmeichelt den meisten Damen. Die Balance zwischen schimmernd und matt, getoppt mit einem Hauch Farbe ist der perfekte Weg in den Frühling 2012.

 
 
Bild & Interview Chanel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.