Beauty Insider
Schreibe einen Kommentar

Wie schütze ich meine Haare vor Spliss?

KER_Enrico Farkas klein
Wie schütze ich meine Haare vor Spliss?

Wichtig ist es, starke mechanischen Einflüsse, wie z.B. heftiges Kämmen/Bürsten, zu straffe Zöpfe, zu viele Haarnadeln usw. zu vermeiden, um die Haare nicht unnötig zu strapazieren.Am besten ist es, die Haare einfach morgens und abends mit einer weichen Naturborsten-Bürste zu entwirren. Der althergebrachte Grundsatz „100 Bürstenstriche für glänzendes Haar“ ist allerdings falsch! Einige wenige reichen schon vollkommen aus, um die Haare durchzubürsten.

Bei langen Haaren empfehle ich, sie über Nacht mit einem speziellen Haaröl (z.B. Kérastase Elixir Ultime, 125 ml, ca. 32€) zu behandeln, locker zu flechten und unten mit einen weichem Haargummi zusammen zu binden. Das vermindert die Reibung und das elektrische Aufladen der Haare auf dem Kissen und wirkt wahre Wunder! Am nächsten Morgen sind die Haare deutlich geschmeidiger, leichter zu kämmen und bekommen dazu noch einen edlen „Schwung“.

Bild via PR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.