Beauty
Schreibe einen Kommentar

Der Clean Mini von PMD

 

Beim Kofferpacken herrscht bei der Wahl von Kleidung und Beautygedöns bei mir meist eine ausgeprägte Unschlüssigkeit. Meistens kann ich mich nie entscheiden und nehme alles mit – zum Leidwesen des Mitfahrers. Schnell kommt da einiges zusammen und der Kofferraum ist überfüllt – mit meinen Klamotten.

Ok, beim letzten Trip nach Salzburg waren drei Lockenstäbe eindeutig zu viel. Oder auch 4 verschiedene Make-ups, geschweige von meinen 5 roten Lippenstiften… Am wichtigsten für mich jedoch ist, dass bei meinen Reisen immer  eine minimierte Version von meinen Beautytools dabei ist. Diese ist idealerweise klein und leicht und besteht aus den liebsten Beauty-Heroes.

Mein liebstes Beautytool in Mini Format ist meine Gesichtsreinigungsbürste Clean Mini von PMD. Ok, der größte Hype auf diese Beautytools ist schon einige Jahre her, aber was gut ist, darf gerne bleiben. Kennt Ihr doch bestimmt.

Der Clean Mini ist eine smarte Gesichtsreinigungsbürste, das die SonicGlow™-Technologie mit einem kompakten Design kombiniert.  Betrieben wird diese Bürste mit einer kleinen AAA  Batterie – perfekt also für unterwegs.

 

Und wie funktioniert die Clean Mini Reinigungsbürste?

Mit 7.000 Vibrationen pro Minute werden Schmutz und Öl aus den Poren herauslöst. Die kompakte Bürste bietet die gleichen Reinigungsergebnissen wie die große Version. Die Silikon Noppen sind geruchsresistent, antibakteriell, hypoallergen und wasserfest. Der Bürstenkopf muss auch nie ersetzt werden.

 

Insgesamt 4 verschiedene Stufen zur Gesichtsreinigung stehen zur Verfügung. Modus 1 und 2 empfehle ich für optimale Reinigungsergebnisse. Modus 3 oder 4 eignet sich perfekt für die Anti-Aging-Gesichtsmassage mit der Rückseite der Clean Mini. Damit kann man übrigens auch wunderbar Seren und Feuchtigkeitscreme in die Haut einmassieren.

 

Meine 5 Schritte zur perfekten Gesichtsreinigung mit der Clean Mini:

1. Das Gesicht mit warmem Wasser abspülen und den Reiniger sanft einmassieren.

2. Den  Clean Mini mit Wasser abspülen und das Gerät einschalten. Ich empfehle den Modus 1 und 2 für optimale Reinigungsergebnisse.

3. Den Bürstenkopf in kreisenden Bewegungen bewegen, um das gesamte Gesicht zu reinigen. Ich drücke nie den Bürstenkopf fest auf, um meine Haut nicht zu reizen.

4. Nach der Reinigung nun das Gesicht mit Wasser abspülen, damit es von überschüssigem Reinigungsmittel  entfernt ist. Anschließend das Gesicht mit einem Handtuch trocknen.

5. Zum Schluss ein Serum oder Feuchtigkeitscreme auftragen und aktivieren Sie Modus 3 oder 4 um das Produkt mit der Rückseite der Bürste einzumassieren.

 

 

*****

Fazit:

Kurz und knapp gesagt –  Ich bin begeistert und zwar so sehr, dass ich direkt meine Nachbarin mit angesteckt habe. Sie hat sich die Bürste nämlich auch direkt bestellt.

Der PMD Clean Mini besticht mit seiner kleinen und handlichen Form. Die kompakte Bürste bietet zudem die gleichen Reinigungsergebnissen wie die große Version. Unterwegs entfällt das lästige Laden, da die Reinigungsbürste mit einer AAA Batterie betrieben wird.

Die Haut wird porentief gereinigt und nach ein paar Tagen konnte ich sogar den Unterschied sehen. Ich empfinde, dass meine Haut wesentlich mehr Glow hat, als vorher. Mein persönliches Highlight der Bürste ist die Anti-Aging Funktion.

Empfehle ich die Clean Mini weiter? Ja und zwar uneingeschränkt. Mein einziger Wehrmutstropfen ist die fehlende Aufbewahrung, da ich ja die Bürste schon oft auf meinen Reisen mitnehme. Aber ich muss einmal schauen, ob ich nicht eine Verpackung im Online Shop von PMD bestellen kann.

Bestellen könnt Ihr diese Bürste bei allen gängigen Online Shops wie z.B. Douglas, Flaconi,  Parfumdreams oder bei pmd direkt selbst. Der Preis liegt ungefähr bei 70 Euro.

 

 

Dieser Beitrag enthält werbliche Inhalte in Form von Markenerwähnung und Verlinkungen. Das Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt.

Alle Bilder via Style and Beauty Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.