Beauty
Schreibe einen Kommentar

Die besten Schönheitstipps für gepflegte Haut im Winter!

Im Winter braucht unsere Haut eine Extraportion Pflege, damit wir gut durch diese Jahreszeit kommen. Es gibt nichts schlimmeres, als gestresste Winterhaut. Schließlich möchten wir auch bei Minustemperaturen gut aussehen. Persönlich mag ich die speziellen Beauty Treatments für unsere Haut in der kalten Jahreszeit sehr. Style and Beauty hat bei Nicolas Hanke, Nationaler Training-Manager Sisley Paris einmal nachgefragt, wie die perfekte Pflege für die Winterhaut aussehen sollte.

 

Wie bekomme ich meine Haut fit durch den Winter?

Die permanent laufenden Heizungen setzen unserer Haut im Winter am meisten zu, da sie dafür verantwortlich sind, dass der Feuchtigkeitsgehalt der Luft extrem sinkt. Hinzu kommt, dass bei kühlen Außentemperaturen auch noch der Feuchtigkeitsgehalt der frischen Luft stark absinkt. Unsere Haut mag derartige Umgebungsverhältnisse absolut nicht, da sie dadurch die hauteigene Feuchtigkeit extrem schnell verliert. Das Resultat: es macht sich ein unangenehmes Spannungsgefühl breit, was noch das Geringste aller Übel ist. Diejenigen, die eine von der Natur aus trockene Haut haben, leiden besonders. Diese Haut kann im Winter dann schnell sehr spröde und sogar schuppig werden, was wiederum Empfindlichkeiten, wie Rötungen und Reizungen zur Folge haben kann.

Wichtig ist, dass viel, viel Wasser oder Kräutertees getrunken werden, damit der extreme Feuchtigkeitsverlust der Haut wieder ausgeglichen werden kann. Genau wie man sich in den unterschiedlichen Jahreszeiten anders kleidet, sollte überprüft werden, ob es nicht besser wäre, die Haut im Winter anders zu pflegen. Im Winter ist es meist besser eine lipidreichere Tages- bzw. Nachtcreme zu verwenden. Die zusätzlichen Lipide schützen nämlich die Haut sehr gut vor dem permanenten Verdunstungsprozess hauteigener Feuchtigkeit. Ideal ist dann der Wechsel z.B. von Sisleya l´Integral zu Sisleya l´Integral extra riche von Sisley!

Was tun wenn Frost und Kälte meine Haut strapaziert ?

Wenn die Haut, neben der trockenen Heizungsluft auch noch häufig Frost und Kälte ausgesetzt ist, wie z.B. beim, Wintersport etc. ist eine „Kältschutzcreme“ ratsam. Solche Cremes sollten einen sehr hohen Lipidanteil haben, wie z. B. von Sisley die Creme Confort Extreme  Jour, damit  die Haut wie von einem  warmen Daunenmantel vor der Kälte abgeschirmt ist. Aus dem Programm gibt es auch eine passende Nachtcreme, Creme Confort Extreme Nuit, die außerdem dafür sorgt, dass die hauteigene Lipidbarriere unterstützt wird. Beide zusammen sind in der kalten Jahreszeit das ideale „Winter-Sorglospaket“ für jede trockene und sehr trockene Haut. Falls die Haut nach einem langen Wintertag im Freien gereizt und gerötet sein sollte, hilft Masque Givre als Sofortmaßnahme gegen Reizungen und Rötungen.

Haben Sie evtl. noch einen Geheimtipp für die Leser/innen?

Von Sisley gibt es ein großartiges Pfleghighlight, welches man der Haut im Winter als Sonderpflegeprogramm regelmäßig gönnen sollte. Huile Precieuse a la Rose Noire „rüstet“ jede normale Tagespflege zu einer Wintertagespflege um. Einfach 2-3 Tropfen dieses reichhaltigen und extrem versorgenden Gesichtspflegeöls vor der Tagescreme auftragen und schon kann trockene Heizungsluft und Kälte der Haut nicht mehr so schnell etwas anhaben!

Bilder via Style and Beauty / Sisley Paris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.